Storytelling und Einflussnahme: effektive Kommunikation

Por: Coursera . en: , ,

  • Die notwendige Kunst der Überzeugung: Verstehen, was für Ihre Zielgruppe wichtig ist
    • Im Mittelpunkt der persuasiven Kommunikation steht eine genaue Kenntnis der Zielgruppe und deren Vorlieben. In dieser Woche lernen Sie die theoretischen Grundlagen der persuasiven Kommunikation kennen. Dazu gehören Informationsverarbeitungsmodelle, Akzeptanz der Botschaft, schnelle und langsame Entscheidungsfindung sowie Regeln für effektive menschliche Interaktionen.
  • Ihre Geschichte erzählen: Eine dramatische Erzählung erarbeiten
    • Effektives Storytelling beginnt mit der Ausarbeitung überzeugender Inhalte. Anschließend muss eine dramatische Erzählung aufgebaut werden, die die Fantasie anregt. In der zweiten Woche lernen Sie, wie man die Storytelling-Grundsätze erfolgreich anwendet, etwa das Ausarbeiten des Anfangs, der Aufbau des Mittelteils und die Entwicklung eines starken Schlussteils. Sie erfahren, wie Sie die überzeugende Idee für Ihre Geschichte finden, sie mit Emotionen ausschmücken und Metaphern einsetzen, um Konzepte für die Zielgruppe logisch zu verknüpfen.
  • Beziehungen aufbauen: Authentizität entwickeln und Rapport aufbauen
    • Der Aufbau von Rapport und Vertrauen ist ein entscheidender Aspekt der Überzeugung und sogar für jede Art der unterstützenden menschlichen Interaktionen entscheidend. Das bedeutet oftmals, eine Situation richtig einzuschätzen und die Herangehensweise entsprechend anzupassen. In der dritten Woche erfahren Sie, wie man authentisch spricht und in kurzer Zeit Rapport aufbaut und aufrechterhält. Dies lässt sich mit verbalen und nonverbalen Hinweisen sowie durch Angleichen und Spiegeln der Körpersprache und Stimmlage des Gegenübers bewerkstelligen.
  • Mit Worten beeindrucken: Einen nachhaltigen Eindruck hinterlassen und einflussreiche Gespräche führen
    • Gruppenbesprechungen können einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Daher ist es so wichtig, dass Vorbereitung und Durchführung optimal sind. Allzu oft sind Besprechungen jedoch unproduktiv. Stress und Spannungen bei Besprechungen sind auch nichts Ungewöhnliches. In der 4. Woche lernen Sie, wie Sie einflussreiche Gruppengespräche leiten, indem Sie ein effektives Meeting planen, gewisse Regeln beachten, Gruppendenken vermeiden und bessere Entscheidungen fällen. Außerdem erfahren Sie, was Impression-Management leisten kann.
  • Die bittere Wahrheit: Mit Einwänden richtig umgehen und Widerstände überwinden
    • Nicht alle Gespräche verlaufen positiv. Manche sind schmerzhaft, aber notwendig, etwa der Umgang mit Einwänden oder die Überwindung von Widerständen. In der 5. Woche lernen Sie, wie Sie sich auf belastende Gespräche vorbereiten und mit Einwänden umgehen. Sie erfahren, wie Einwände beschaffen sind, welche Gründe dahinterstecken und schließlich, wie Sie Widerstände überwinden und Ihre Vorschläge gegen diese Einwände verteidigen.
  • Kopf und Herz für sich gewinnen: Eine geniale Idee überzeugend präsentieren

Plataforma